Reiki wird angewendet :

 

 + als erste Hilfemaßnahme bei Stürzen oder sonstigen Verletzungen,

 + bei Säuglingen, Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, älteren

     Menschen,

+ bei sogenannten austherapierten Patienten,

+ bei sogenannten "Problemkindern", die durch Unruhe,

    Konzentrationsstörungen, sonstigen Verhaltensauffälligkeiten aus der

    "Norm" herausfallen,

+ bei neu aufgetretenen Beschwerden,

+ bei chronischen Beschwerden/Krankheitsverläufen,

+ bei chronischen Erschöpfungszuständen,

+ nach Traumen/Schocks, Verlusten, seelischen Ausnahmezuständen,

+ in der Genesungsphase - nach schwerer Krankheit,

+ zur besseren Wundheilung,

+ bei Schmerzzuständen,

+ zur Stressbewältigung,

+ zur PersönlichkeitsEntFaltung,

+ vor, während und nach einer Schwangerschaft

+ in der  Palliativmedizin - wohltuend für Betroffene und deren

    Begleiter,

+ in der Alten- und Krankenpflege,

+ ...


 

Hinweis:

Reiki unterstützt, ergänzt und fördert jede medizinische und therapeutische Behandlung.

Es werden keine Heilbehandlungen im Sinne des Heilpraktikergesetzes durchgeführt.

Die Behandlungen ersetzen keinen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker.